Digital Signage

Digital Signage, beschreibt die digitalisierte Beschilderung beziehungsweise den Einsatz digitaler Inhalte im Werbe- und Informationsbereich. Kurz gesagt, hier geht es um Werbung, welche mit technischen Hilfsmitteln erstellt und gezeigt wird. Ein gutes Beispiel ist da das beleuchtete Werbeplakat. Bei dieser Art Werbung handelt es sich um Digital Signage. Diese ist auch bei der Advybox zu finden. Hier wird die Werbung ganz enorm modernisiert und spricht damit ein sehr großes Publikum an.

Digital Signage mit der Advybox

Die digitalisierte Beschilderung kommt mit der Advybox auf eine ganz besondere Art und Weise rüber. Die Advybox ist nicht einfach nur ein Bildschirm, der Werbung zeigen kann. Es ist eine Ladestation für zahlreiche mobile Gräte. Alle mobilen Endgeräte, welche über einen USB-Anschluss geladen werden können, dürfen mit der tollen Werbebox aufgeladen werden. Der Nutzer lädt sein Smartphone und schaut dabei ein Werbebild oder sogar ein Werbevideo an. Eine bessere Kombination, für die Digital Signage ist, beinahe gar nicht möglich.

Werbung in allen Bereichen

Mit der Advybox ist Digital Signage in allen Bereichen denkbar. Die Boxen sind überall aufstellbar und können in den unterschiedlichsten Arbeitsbereichen zum Einsatz kommen. Lohnen tut sich der Einsatz überall dort, wo viel Kundschaft wartet. Die Platzierung der mobilen Powerbank kann in Restaurants, in Hotel oder sogar in Arztpraxen stattfinden. Auch Versicherungsbüros oder diverse Ämter könnten mit der mobilen Werbebox sehr gut beraten sein. Die Werbung, welche auf der Advybox gezeigt wird, bestimmt der Kunde selber. Die Ladestationen werden mit der gewünschten Werbeart bespielt und der Endnutzer sieht diese dann beim Laden seines Handys oder Tablets an. Die gezeigte Werbung kann um das jeweilige Geschäft gehen oder auch über den einen oder anderen Geschäftspartner informieren. Ob Werbung auf irgendwelche Produkte bezogen wird oder ob Dienstleistungen angepriesen werden, spielt für die Hersteller der Advybox keine Rolle. Es ist der Käufer des Gerätes, der sich darüber im Klaren sein muss, wofür er werben möchte.

Digital Signage die sich einprägt

Digitalisierte Werbeschilder sind heutzutage an beinahe jeder Strassenecke zu finden. Die Werbung schaut sich so gut wie niemand mehr an. Dadurch, dass die Werbeplakate überhand genommen haben, werden sie ignoriert. Sie gehen einfach im Gesamtbild der Umgebung unter. Niemand könnte einem wirklich die Frage beantworten, wo er zuletzt eine digitalisierte Werbung gesehen hat und worum es dabei ging. Umso wichtiger ist es, wieder etwas Neues auf den Markt zu bringen. Wer erfolgreich für sein Unternehmen werben möchte, der greift zur Advybox. Diese kleine Box zeigt Werbung, die unauffällig aber einprägsam ist. Das Display ist recht klein, aber der Nutzer schaut automatisch hin. Das Smartphone lädt sich in ruhe auf und der Nutzer vertreibt sich mit kleinen Werbespots oder Werbebildern die Zeit. Das Unterbewusstsein speichert jede Menge davon ab. Die Digital Signage ist auch so einprägsam, weil die Box ein wirkliches Highlight ist. Wo sonst, kann ein Kunde oder gast schon einfach so seine mobilen Geräte aufladen?

So funktioniert die Advybox

Die digitalisierte Werbung (Digital Signage) wird nur den Nutzern der Advybox gezeigt. Die Werbeart wird vorab abgesprochen und entsprechend auf die Box gespielt. Werbebilder sind mit besonderem Fotopapier auf dem beleuchteten Display zu sehen. Die Präsentationsfläche kann auch Slideshows oder richtige Videos abspielen. Die Beleuchtung ist manuell einschaltbar. Es können, je nach Modell, zwei bis vier Endgeräte zeitgleich aufgeladen werden. Sprich die mobile Powerbank weist zwei bis vier USB-Ports auf. Die Energie wird entsprechend gleichmäßig verteilt, an alle angeschlossenen Geräte abgegeben. Damit die Geräte der Gäste auch geladen werden können, muss die Powerbank natürlich auch vorher aufgeladen werden. Die Aufladung nimmt etwa zehn bis zwölf Stunden Zeit in Anspruch. Danach ist es eine kabellose Ladestation, die überall hingestellt werden kann. Ob im Restaurant auf den Tischen der Gäste, im Hotel in der Lounge oder im Wartebereich beim Arzt, spielt keine Rolle. Die Werbung kann überall gezeigt und die Box an jedem Ort genutzt werden. Es ist eine sehr unabhängige Art der Digital Signage.

Die Idee dahinter

Wer sich fragt, wo der Sinn der ganzen Sache sein soll, der wird nun einen Aha-Effekt bekommen. Denn es macht sehr viel Sinn, den Gästen / Kunden / Patienten, eine kostenlose Möglichkeit anzubieten, die Smartphones, Tablets und Co aufzuladen. Die Idee dahinter ist nämlich für mehr Umsatz zu sorgen. Überall wo mobile Geräte gratis aufgeladen werden, kommen die Menschen heutzutage gerne hin. Solche Ladestationen sprechen sich schnell rum und immer mehr Menschen wollen diese nutzen. So kann mehr Kundschaft im Restaurant erwartet werden. Der Arzt wird öfter weiterempfohlen und die Hotelgäste halten sich länger in den öffentlichen Bereichen des Hotels auf. Die Idee dahinter ist also einfach mehr Geld zu verdienen. Die Digital Signage die da auch noch hinzukommt, hat den positiven Nebeneffekt, das bestimmte Bereiche des Geschäftes besonders hervorgehoben werden können. Vielleicht hat das Unternehmen auch noch Zweigstellen. Diese könnten mit der Advybox beworben werden. Somit können auch kleine Zweigstellen schnell an Wachstum gewinnen.

Zur eigenen Advybox gelangen

Wer Interesse hat Digital Signage mit der Advybox zu machen, kann dies schnell und einfach in die Tat umsetzen. Advy ist ein deutsches Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin. Es gibt selbstverständlich eine Kontaktmöglichkeit auf der Webseite sowie auch einen Online Shop. Im Shop kann die Advybox direkt bestellt werden. Es muss dann lediglich das Wunschmotiv oder das Wunschvideo angegeben werden. Die Box wird entsprechend ausgestattet und nach kurzer Zeit direkt an die Wunschadresse geliefert. Eine einfache Bestellung kann zu mehr Umsatz führen. Natürlich ist die mobile Ladestation wegen der Digital Signage besonders für Geschäftsinhaber interessant. Aber auch für Privathaushalte macht die mobile Ladestation ordentlich was her.

Gut zu wissen

Die Advybox gibt es bislang in zwei verschiedenen Formen. Die Advy One weist Maße von 130 x 90 mm auf. Die Advy Two bringt Maße von 90 x 150 mm mit sich. Beides ist in Breite x Höhe beschrieben. Das Design der Boxen ist schlicht und zeitlos. Somit lässt sich die Ladestation überall sehr gut integrieren. Die Kapazität beträgt 20.000 mAh und eine Herstellergarantie gibt es von einem Jahr. Zertifikate wie CE, FFC und RoHS weisen die Advyboxen natürlich auch auf. Die Werbeboxen mit integrierter Ladestation sind hochwertig, langlebig und einfach zu nutzen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...